Portugal Anreise Verkehrsmittel  Mietwagen Unterkunft Ferienhaus Camping Fado + Musik
 Kind + Hund Natur Essen + Trinken  Fahrrad Wandern Sicherheit Geld + Kosten Sport + Golf
 Albufeira  Cascais Coimbra  Estoril  Faro + Airport Porto + Airport Evora Carvoeiro
 Beja - Alentejo Alvor Armacao de Pera  Fatima Obidos Braganca Azoren Madeira
Flughafen / Airport Lissabon Veranstaltungen - Events - Sport Bahnhof Lissabon (Zug + Bus) Nachtleben - Ausgehen - Kultur
Lissabon Info Stadtviertel Sightseeing  Shopping  Unterkunft Nahverkehr Hafen - Fähre Umgebung
               

















Links

Impressum - Datenschutz



 Welche Entschädigungen gibt es bei Flugausfall oder Flugverspätungen?


Flug Verspätung Portugal

Wer eine Reise nach Portugal plant, der benutzt dazu in der Regel das Flugzeug. Der Flug dauert ohne Zwischenstopp gut drei Stunden, doch sehr häufig ist bei diesem Flug ein Stopp eingeplant, was die Flugzeit erheblich verlängern kann. Die Dauer des Flugs lässt sich gut planen und wenn der Reisende flexibel ist, kann er unter verschiedenen Optionen wählen. Nicht planbar sind leider Flugverspätungen und Flugausfälle. Sollte ein Flug ersatzlos gestrichen werden oder der Reisende deutlich später ans Ziel kommen, dann stehen ihm verschiedene Entschädigungen zu. Viele Reisende wissen darüber nur unzulänglich Bescheid und beantragen keine Entschädigung.
Die Fluggesellschaften sind natürlich nicht daran interessiert, die genauen Vorschriften publik zu machen und vertrauen darauf, dass viele Fluggäste darüber nicht Bescheid wissen.



Hilfe beim Eintreiben von Entschädigungen vom Experten - ohne Kostenrisiko für Sie


Wer davon betroffen ist, der sollte sich gut informieren, welche Entschädigungszahlungen ihm zustehen. Hilfe für Betroffene und weiterführende Informationen zum Thema Fluggastrechte bietet die Seite flightright.de.
Diese Firma hilft Ihnen beim Eintreiben der Entschädigung. Eine Provision ist nur im Erfolgsfall fällig.
Flightright.de ist schön seit Jahren im Geschäft und von Kunden sehr gut bewertet

 

 

Welche Leistungen gibt es?


Die Art und die Höhe der Leistungen sind genau geregelt und wenn sich der Fluggast darauf beruft, dann hat die Fluggesellschaft wenige Möglichkeiten, die Zahlung zu verweigern. Es handelt sich konkret um die EU-Verordnung (VO (EG) Nr. 261/2004). Diese Verordnung regelt die Art der Leistungen und im Falle einer finanziellen Entschädigung deren Höhe.
Falls der Flug verspätet startet oder gar gestrichen und der Fluggast einen wertvollen Urlaubstag in einem Flughafen verbringen muss bekommt er:

• Unterstützungsleistungen
• Ausgleichszahlungen
• Betreuungsleistungen

Unterstützungsleistungen sind unter anderem die Erstattung des Ticketpreises, der Rückflug zum ersten Abflugort der Reise. Oft bieten die Fluggesellschaften eine andere Beförderungsmöglichkeit an. Zusätzlich hat der Reisende Anspruch auf Ausgleichszahlung. Die Höhe dieser Ausgleichszahlungen hängt von der Länge der Route ab. Bis 1500 km gibt es 250 Euro, bis 3500 km 400 Euro und bei einem Langstreckenflug bis 3500 km gar 600 Euro. Falls ein Ersatzflug zustande kommt, dann verringert sich der Betrag um die Hälfte. Davon unberührt bleibt die Beförderungspflicht. Die Flugstrecke von Deutschland nach Portugal beträgt je nach Abflug- und Zielort ungefähr 2000 Kilometer, so kann sich der Geschädigte auf bis zu 400 Euro freuen.
Betreuungsleistungen sind kostenlose Mahlzeiten und Getränke, zwei Telefonate (oder Faxe/E-Mails) und natürlich die Bereitstellung einer passenden Unterkunft. Wenn ein Flug verspätet startet oder gestrichen wird, dann ist die Fluggesellschaft verpflichtet, dem Fluggast die genauen Regelungen mitzuteilen.
 

Die wichtigsten Vorfälle und die Art der Entschädigung


Fluggäste, die prüfen wollen, welche Entschädigungen ihnen zustehen, müssen zwei Faktoren berücksichtigen: Die Art des Vorfalls und ob ein Verschulden der Fluggesellschaft vorliegt.

Flugverspätungen: eine Ausgleichszahlung steht dem Kunden ab einer Verspätung von drei Stunden zu. Wie oben schon erwähnt bekommt der Reisende nach Portugal in diesem Fall 400 Euro. Dieses Geld gibt es allerdings nur bei bestimmten Voraussetzungen. Zunächst einmal muss der Fluggast rechtzeitig am Flughafen sein. Wer den Flug ohnehin verpasst hätte und ihn nur erreicht, weil dieser Verspätung hat, der bekommt natürlich keine Entschädigungsleistung. Außerdem müssen seine Tickets gültig sein. Die Verspätung muss in der Verantwortung der Fluggesellschaft liegen. In der Regel handelt es sich dabei um technische Defekte. Wenn der Ausfall aufgrund von Streiks oder Unwetter zu Stande kommt, dann muss die Fluggesellschaft keine Ausgleichszahlungen leisten

Flugausfälle: Ähnlich wie Flugverspätungen werden auch Flugausfälle behandelt. Ab einer Verspätung von mehr als drei Stunden bekommt der Fluggast je nach Flugstrecke zwischen 250 und 600 Euro. Die Höhe der Entschädigung ist dabei unabhängig vom Ticketpreis. Fluggäste, die kostenlos mitfliegen (zum Beispiel Kinder) erhalten keine Entschädigung. Auch hier gilt, dass die Fluggesellschaft für den Ausfall verantwortlich sein muss. Sollte der Ausfall durch einen Streit oder durch Unwetter zustande kommen, dann ist auch keine Entschädigung fällig. Der Flugausfall muss kurzfristig erfolgen. Eine Entschädigung wird nur dann fällig, wenn die Gesellschaft innerhalb von 14 Tagen oder erst am Flughafen über den Ausfall informiert hat. Neben einer Ausgleichszahlung bekommen die Fluggäste noch Versorgungsleistungen.

Flug Ausfall Portugal
Umbuchungen:
Mit Umbuchungen wollen Fluggesellschaften Geld sparen, da nicht ausgelastet Flüge gestrichen und dafür kleinere eingesetzt werden. Wenn auf einen anderen Flug umgebucht wurde als auf dem Ticket angegeben wurde, spricht die EU-Verordnung von einer Nichtbeförderung. Passagiere, die von einer Umbuchung betroffen sind, haben die gleiche Rechte als wenn sie nicht befördert worden wären. Sie bekommen also die oben erwähnte Ausgleichszahlung von 250 bis 600 Euro je nach Flugstrecke. Die Verschuldung liegt in diesem Fall eindeutig bei der Fluggesellschaft.





Streik: Bei einem Streik liegt kein Verschulden der Fluggesellschaft vor, so muss diese auch keine Ausgleichszahlung leisten. Die EU-Verordnung schreibt allerdings vor, dass die Fluggesellschaft in diesem Fall zu Versorgungsleistungen verpflichtet, also Mahlzeiten, Getränke, Telefonate oder eine Hotelunterbringung. Darüber hinaus können die Fluggäste wählen zischen einer Rückerstattung des Ticketpreises einen Rückflug zum Abflugort, eine Ersatzbeförderung, falls freie Plätze vorhanden sind.

Unwetter: Bei einem Unwetter ist die Sachlage nicht so eindeutig wie bei einem Streit. Sollte die Verspätung dadurch zustande kommen, dass die Fluggesellschaft nicht optimal auf die schlechten Witterungsbedingungen vorbereitet war, dann können durchaus Entschädigungszahlungen fällig werden. Bei einem Unwetter muss jeder Fall einzeln betrachtet und entschieden werden. Wenn die Fluggesellschaft nicht zahlungspflichtig ist, dann muss sie trotzdem Betreuungs-und Unterstützungsleistung wie bei einem Streik erbringen.
 

 

Verwandte Themen

Mietwagen + Roller mieten in Portugal, Verkehrsregel, Benzin & Dieselpreise, Kraftstoffsorten,
Verkehrsmittel - wie kann ich in Portugal am besten herumreisen?
Buchtipps, Karten und Literatur zu Portugal und Lissabon
Flughafen Lissabon - Lisboa Airport

Portugal Lissabon Reiseführer FacebookGefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Neuste Informationen zur Anreise nach Portugal finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrem Portugal Urlaub stellen
. Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.
Andere Reisende würden sich freuen!