Portugal Anreise Verkehrsmittel  Mietwagen Unterkunft Ferienhaus Camping Fado + Musik
 Kind + Hund Natur Essen + Trinken  Fahrrad Wandern Sicherheit Geld + Kosten Sport + Golf
 Albufeira  Cascais Coimbra  Estoril  Faro + Airport Porto + Airport Evora Carvoeiro
 Beja - Alentejo Alvor Armacao de Pera  Fatima Obidos Braganca Azoren Madeira
Flughafen / Airport Lissabon Veranstaltungen - Events - Sport Bahnhof Lissabon (Zug + Bus) Nachtleben - Ausgehen - Kultur
Lissabon Info Stadtviertel Sightseeing  Shopping  Unterkunft Nahverkehr Hafen - Fähre Umgebung
               








Links

Impressum - Datenschutz

 

 Évora - historische Stadt im Alentejo


Évora zählt sicherlich zu den schönsten Städten Portugals und liegt zwischen Lissabon und der spanischen Grenze mitten in der schönen Landschaft des Alentejo, dessen Provinzhauptstadt sie auch ist.

Karte / Lageplan von Évora
 

 
Evora Universidade Info Für historisch interessierte Besucher hat Évora einiges zu bieten. Umgeben von der römischen Stadtmauer ist die Altstadt eine Art lebendiges Freilichtmuseum. Lebendig auch deshalb, weil mitunter die Studenten der Universität die alte Stadt mit jugendlichem Leben füllen. Ein Besuch der Universität lohnt sich vor allem auch für Liebhaber der Azulejos (Wandfliesen).
Die mittelalterlichen Strukturen bestimmen immer noch die Grundrisse der Stadt und es gibt Gebäude aus allen Epochen. Angefangen in der Römerzeit, über die arabische Epoche bis hin zum klassischen Barock hat jede Zeit ihre architektonischen Spuren hinterlassen. Die Altstadt ist so einzigartig, dass Sie schon 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Altstadtatmosphäre wird von vielen kleinen Kunsthandwerkläden und Restaurants schön unterstrichen. 


Evora, Diana Tempel SightseeingZentrum der Stadt ist der „Praca do Giraldo“. Die ihn umgebenden Geschäftshäuser aus dem 16. Jahrhundert zeugen von dem damaligen Reichtum der Stadt. Sehenswert sind die Reste aus der römischen Zeit (Diana Tempel, Aquädukt, Burg), sowie die im Zentrum stehende Kathedrale. Ein wenig makaber dagegen ist die Capela dos Ossos (Kapelle der Knochen), ein Kirchengebäude, an dessen Wänden menschliche Gebeine aufgestapelt sind.

Jedes Jahr findet gegen Ende Juni die "Feira de Sao Joao", einer der größten Jahrmärkte des Landes, in Évora statt.

Évora ist der ideale Ausgangspunkt, um den touristisch noch fast unberührten Alentejo zu entdecken. Die Kulturlandschaft des Alentejo wird geprägt von den landestypischen Korkeichenwäldern, Weizenfeldern und Olivenbäumen. Dazwischen finden sich oft malerische Dörfer und Städtchen, in denen oft die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

 


Portugal Lissabon Reiseführer FacebookGefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Neuste Informationen zu Portugal und Evora finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrem Portugal Urlaub stellen
. Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.
Andere Reisende würden sich freuen!


Paris Online Reiseführer