Portugal Anreise Verkehrsmittel  Mietwagen Unterkunft Ferienhaus Camping Fado + Musik
 Kind + Hund Natur Essen + Trinken  Fahrrad Wandern Sicherheit Geld + Kosten Sport + Golf
 Albufeira  Cascais Coimbra  Estoril  Faro + Airport Porto + Airport Evora Carvoeiro
 Beja - Alentejo Alvor Armacao de Pera  Fatima Obidos Braganca Azoren Madeira
Flughafen / Airport Lissabon Veranstaltungen - Events - Sport Bahnhof Lissabon (Zug + Bus) Nachtleben - Ausgehen - Kultur
Lissabon Info Stadtviertel Sightseeing  Shopping  Unterkunft Nahverkehr Hafen - Fähre Umgebung
               








Links

Impressum - Datenschutz



 Sicherheit und Gefahren bei einer Reise nach Portugal bzw. Lissabon - Kriminalität und Drogen

 

Gefahr Sicherheit Kriminalität Taschendieb Diebstahl Portugal LissabonPortugal ist im allgemeinen ein sicheres Land. Dennoch lockt der Gegensatz von reichen Touristen zu geringerem bzw. gar keinem Einkommen wie überall auf der Welt insbesondere Kleinkriminelle an.
Insbesondere an Orten an den viele Touristen sind (z.B. Altstadt von Lissabon) ist Vorsicht vor Taschendiebstahl und Kleinkriminalität angebracht.

 

- Nehmen Sie nur so viel Bargeld und Wertsachen wie nötig mit

 

- Zeigen Sie Wertsachen (z.B. Kameras usw.) nicht unnötig offen in der Gegend herum


 

- Halten Sie Wertsachen und Geldbeutel nah am Körper. V.a. bei Gedränge (z.B. in der Metro oder Straßenbahn beim Einsteigen) ist Vorsicht geboten. Passen Sie besonders auf, wenn Sie im Gedränge "aus Versehen" angerempelt werden. Diese Situation wird gern genutzt, um einen Griff in die Tasche zu machen...

 

- Lassen Sie keine Wertsachen, Taschen, Jacken oder ähnliches in Ihrem Auto bzw. Mietwagen offen liegen. Auch wenn dieser nur kurz unbeaufsichtigt ist! Ein Autoaufbruch bzw. der Schaden am Auto ist oft nicht durch die Versicherung des Leihwagens gedeckt und muss aus eigener Tasche bezahlt werden.

 

Falls doch was passiert: In Lissabon gibt es beim Bahnhof Rossio eine spezielle Polizeistation nur für Touristen. Dort gibt es mehrsprachige Beamte, die sich um Sie kümmern. Natürlich helfen auch die "normalen" Polizisten, die in Portugal's Straßenbild sehr präsent sind.
 

 Drogen in Portugal bzw. Lissabon - Handel und Strafen für Haschisch, Marihuana, Koks & Co


Drogen Preis Haschisch Marihuana KoksDie Drogenpolitik in Portugal wandelt sich immer wieder, von sehr strikt bis hin zum Versuch der Entkriminalisierung von Drogen. Portugal hat viele Häfen, deshalb kommen Drogen wie Haschisch, Marihuana aber auch härtere Drogen wie Koks (Kokain), Amphetamine (Speed, Extasy) und Heroin leicht ins Land.  Gerade für Kiffer werden in Lissabon die leichte Drogen diskret, aber offen auf der Strasse angeboten. Ein einfaches "No" oder Kopfschütteln reicht, um den Dealer loszuwerden. Aufdringliches Anbieten von Drogen habe ich noch nie erlebt.

Mein eindringlicher Ratschlag: Mag auch der Preis gut sein - Finger weglassen! Neben den allgemeinen gesundheitlichen Gefahren bei Drogenkonsum weiß man nie, was man tatsächlich von einem  unbekannten Straßendealer verkauft bekommt. Einen Gefängnisaufenthalt sollte man gerade auch in Portugal keinesfalls riskieren. Die Standards und Zustände in den Justizvollzugsanstalten dort sollen um Welten härter sein als in Deutschland...
 

 
 Haifische an der Küste von Portugal bzw. Algarve - Wie groß ist die Gefahr von Haiangriffen?


Hai Haifisch Portugal Algarve Angriff GefahrDiese Frage nach Haien bzw. der Gefahr von Haiangriffen bzw. Attaken ist mir oft von Urlaubern gestellt worden, die planen an portugiesischen Stränden zu baden. Deshalb dieser Beitrag zum Thema Haifisch.
Erst einmal ein paar Fakten. An der Küste des portugiesischen Festlandes (Atlantik, Algarve), aber auch in den Gewässern rund um Madeira und den Azoren gibt es, wie in fast allen Weltmeeren (u.a. auch dem Mittelmeer), natürlich Haifische. Es gibt ca. 25 verschiedene Haiarten. Darunter sogar ein Hai, der den Namen Portugals trägt. Der portugiesische Hai wird max. 1,2m  groß und lebt hauptsächlich in tiefen Gewässern.
Die meisten Haiarten an der portugiesischen Festlandküste sind Haifische, die entweder in tieferen Regionen des Atlantiks oder zumindest nicht in den direkten Küstengewässern heimisch sind.
Man liest auch ab und zu von Haiangriffen bzw. Übergriffen von Haien. Meistens betrifft dies aber die Risikogruppen Taucher und Surfer. Wenn man nun bedenkt, dass jedes Jahr Millionen Menschen an Portugals Küsten Schwimmen ohne überhaupt je einen Hai zu sehen und vergleicht man dann objektiv das Risiko einer Haiattake auf einen Badetourist mit anderen Lebensrisiken, so ist es aus meiner Sicht sehr unwahrscheinlich in Portugal von einem Hai gefressen zu werden. Es ist auch sehr unwahrscheinlich, überhaupt einen Hai zu sehen, außer man besucht das Ozeanarium in Lissabon. Von diesem Besuch stammt auch das Foto auf der rechten Seite...

Informationen zum Thema: Schlangen bzw. Giftschlangen in Portugal - Wie groß ist die Gefahr von Schlangenbissen?
 

 Wichtiger Hinweis


Diese Webseite bzw. der ganze Online Reiseführer www.portugal-reiseinfo.de beruht auf meinen persönliche Erfahrungen und Einschätzungen. Gefahrenlagen, Risiken und Sicherheitssituationen sind oft unübersichtlich und können sich schnell ändern oder anders als hier beschrieben sein. Die Entscheidung über den Antritt einer Reise und das Verhalten vor Ort liegt allein in Ihrer Verantwortung.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann von mir nicht übernommen werden.

Portugal Lissabon Reiseführer FacebookGefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Informationen zu Sicherheit und Gefahren in Portugal finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrem Portugal Urlaub stellen
. Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.
Andere Reisende würden sich freuen!