Portugal Anreise Verkehrsmittel  Mietwagen Unterkunft Ferienhaus Camping Fado + Musik
 Kind + Hund Natur Essen + Trinken  Fahrrad Wandern Sicherheit Geld + Kosten Sport + Golf
 Albufeira  Cascais Coimbra  Estoril  Faro + Airport Porto + Airport Evora Carvoeiro
 Beja - Alentejo Alvor Armacao de Pera  Fatima Obidos Braganca Azoren Madeira
Flughafen / Airport Lissabon Veranstaltungen - Events - Sport Bahnhof Lissabon (Zug + Bus) Nachtleben - Ausgehen - Kultur
Lissabon Info Stadtviertel Sightseeing  Shopping  Unterkunft Nahverkehr Hafen - Fähre Umgebung
               
















 
















































































































Links

Impressum - Datenschutz



 NAHVERKEHR, ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (ÖPNV) LISSABON - CARRIS & METRO LISBOA


Wer in Lissabon schnell und unkompliziert unterwegs sein möchte, der sollte den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Die Benutzung des Nahverkehrs in Lissabon ist, verglichen mit anderen europäischen Hauptstädten, relativ günstig.
Lissabon besitzt ein dichtes und gutes Nahverkehrsnetz. Bequem und schnell geht es mit der modernen Metro, die durch ihre 4 Linien dabei sehr übersichtlich ist. Über 100 Buslinien und nicht zuletzt die fünf Straßenbahnlinien und unzählige Taxis decken den Rest der Stadt ab.
Vom Flughafen in die Stadt gelangt man einfach und bequem mit der Flughafenlinie der Metro (U-Bahn) oder dem AeroBus.
 

In Lissabon selbst Auto zu fahren bzw. einen Parkplatz zu finden ist, gerade in den Altstadtbezirken, meistens eine Geduldsprobe.


Da Lissabon sehr hügelig ist kann Laufen auch anstrengend werden.


Wer den Fluss Tejo überqueren möchte, kann neben Bus auch die Fähren der Transtejo Gesellschaft nutzen.
 

Zur besseren Übersicht und Orientierung:

Download: Stadtplan mit Streckennetz des Nahverkehrs von Lissabon (jpeg, 1,5 MByte)

 


 

 TARIFE, PREISE, KARTEN, FAHRSCHEINE - WELCHE FAHRKARTE IST DIE RICHTIGE?

 

Es macht durchaus Sinn, sich vor Antritt der Reise mit diesem Thema kurz zu beschäftigen. Die Urlaubszeit vor Ort ist zu schade, um sie an Fahrkartenautomaten und Informationsschaltern zu verbringen.
In Lissabon gibt es zwei große Gesellschaften, die den Nahverkehr betreiben:

Die Carris (Companhia de Carris de Ferro de Lisboa) ist Betreiberin der meisten Buslinien, Straßenbahnen und der Aufzüge.

Die Gesellschaft Metropolitano de Lisboa, EPE ist Herr über die Metro (U-Bahn).
 

Beide Gesellschaften bieten Einzelfahrscheine, Mehrfachfahrscheine usw. an. Ein Einzelfahrschein, sowohl für die Metro als auch für Bus oder Straßenbahn, kostet am Automaten 1,40€ (aktueller Preis 2016). Dieser Fahrschein hat ab Entwertung eine Stunde lang Gültigkeit.

Vorsicht: Da in Lissabon zwei Gesellschaften den Nahverkehr betreiben, gibt es Tickets, die jeweils nur bei einer Gesellschaft gültig sind.
Einen Ausweg aus diesem Problem bieten z.B. die "Lisboa Card" oder die "Viva Viagem Card", denn sie sind bei beiden Betreibergesellschaften gültig.

 

 

Tipp: LisboaCard  (Lissabon Card) - Kombikarte für Sightseeing und Nahverkehr

Wenn Sie neben dem Nahverkehr auch Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken möchten, kann der Kauf der "Lisboa Card" (Lissabon Karte) interessant sein.

Mit ihr können Sie unkompliziert den gesamten Nahverkehr in Lissabon unbegrenzt nutzen:
- Metro - inkl. Flughafenstrecke

- Stadtbus

- Straßenbahn inkl. historischer Straßenbahn 28E (Eléctrico 28E)
- Zug nach Sintra und in die Küstenstädte Cascais, Estoril (Tagesausflug an den Strand)

Sie müssen dabei nicht darauf, achten welche Nahverkehrsgesellschaft der Betreiber ist.

Dazu können 27 Museen und andere wichtige Sehenswürdigkeiten gratis besucht werden. Für weitere Highlights gibt es Rabatt beim Eintritt (z.B. Eintritt Ozeanarium Lissabon).
 

Preise für die Lisboa Card (Stand 2016):

24 Stunden: 18,50€ Erwachsene, 11,50€ Kinder (5-11 Jahre)
48 Stunden: 31,50€ Erwachsene, 17,50€ Kinder (5-11 Jahre)
72 Stunden: 39€ Erwachsene, 20,50€ Kinder  (5-11 Jahre)

Unser Fazit + Tipp zur Lisboa Card:

Die Lisboa Card lohnt sich, wenn Sie einige der vielen Attraktionen bzw. Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, für die man mit dieser Karte freien Eintritt hat.
Außerdem kann man mit dieser Karte den Nahverkehr einfach und kostenlos nutzen.
Sie spart Zeit und Stress vor Ort, da Sie sich nicht weiter um Fahrkartenkauf etc. an den nicht deutschsprachigen Automaten kümmern müssen.


Sie können die Lisboa Card vorab über diese deutschsprachige Seite ohne Aufpreis kaufen. Das hat gleich mehrere Vorteile:

- Auf der deutschsprachigen Webseite können Sie sich in Ruhe im Voraus über das Angebot und die Rabatte informieren. Das spart Zeit und Stress vor Ort.

- Abholen können Sie die Karte dann direkt an einem Schalter am Flughafen in Lissabon. So können Sie bei der Ankunft gleich in Bus oder Metro einsteigen, ohne einen weiteren Fahrschein etc. kaufen zu müssen.


 


7 Colinas Card, Viva Viagem, Lisboa Viva und Zapping - für Carris (Bus, Straßenbahn...) und Metro

7 Colinas, Viva Viagem, Ticket, Preis, Fahrkarte, ZappingDie  "7 Colinas Card" (sprich: "sieätä collinasch kard") und die Viva Viagem (sprich: "Wiewa Wiascheim") können sowohl in Bussen und Straßenbahnen der Carris als auch in der Metro genutzt werden.
Die beiden Karten haben den gleichen Zweck und unterscheiden sich nur im Namen und Design. Sie sind wiederaufladbare, scheckkartenartige Karten, die sich für 50 Cent erwerben lassen und ein Jahr lang gültig sind, ähnlich der MTA MetroCard in New York.
Die jeweilige Karte kann dann mit allen möglichen Fahrscheinen (Einzelfahrschein, Tageskarte, usw.) aufgeladen werden. Da diese Karte leicht kaputt geht, sollte man unbedingt die Quittung beim Aufladen aufbewahren, um so leichter wieder einen Ersatz zu bekommen.

Die Lisboa Viva Karte hat mehr Funktionen ist aber auch deutlich teurer und deshalb eigentlich nur für Einwohner von Lissabon interessant.

 

Zapping - eine große Erleichterung für die Benutzung des Nahverkehrs

Seit 12. November 2007 gibt es ein multimodales, also ein zusammenwirkendes, Modell zum Bezahlen für Carris (Bus, Straßenbahn) und Metro. Es heißt "Zapping". Man kann bei "Zapping" zwischen 2€ und 15€ auf seine "7 Colinas" Karte oder "Viva Viagem" laden.
Mit dem "Zapping" Guthaben kann man Einzelfahrten mit Carris (Bus, Straßenbahn, Seilbahn...) oder Metro machen und bei der Gesellschaft Transtejo/Soflusa bargeldlos bezahlen. Beim Aufladen gibt es ca. 5% Rabatt. Das sind aber nicht alle Ersparnisse. Gegenüber dem Kauf eines Fahrscheins direkt beim Fahrer im Bus ("Onboard Tarif") spart man ca. 30%, in den Straßenbahnen zahlt man in diesem Fall sogar weniger als die Hälfte.
Grund: Kauft man einen Einzelfahrschein beim Fahrer, also "Onboard", berechnet Carris einen deutlichen Aufschlag. So benutzen viele das bargeldlose Bezahlen und das Ganze geht deutlich schneller.
Sowohl bei Carris (Bus, Straßenbahn) als auch in der Metro zahlt man für einen Einzelfahrschein mit "Zapping" (Stand 2016) 1,25 €. Im Bus/Straßenbahn kann man mit diesem Fahrschein dann eine Stunde lang fahren. In der Metro hat dieser Gültigkeit für die Fahrt in eine Richtung.

 

Fahrkartenautomat - Nahverkehr in LissabonTageskarte, 5- Tageskarte und Wochenkarte für Metro und Carris (Bus, Tram...)
Auf die "7 Colinas Card" bzw. "Viva Viagem Card" kann auch eine Tageskarte bzw. 24 Stunden Karte (Kosten 2016: 6€) geladen werden, die sowohl bei Carris (Busse und Tram) als auch in der Metro gültig ist.
Gegenüber dem "Onboard Ticket", also dem Ticket, das man beim Einsteigen direkt beim Fahrer kaufen kann (Kosten 2016: 1,80€ im Bus und sogar 2,85€ in der  Straßenbahn), rechnet sie sich sehr schnell.
Gültig ist diese Tageskarte dann 24h ab dem ersten Mal Entwerten bzw. Benutzen in der Metro bzw. dem Bus oder der Straßenbahn.
Es gibt, aufgrund mangelnder Nachfrage, leider nicht mehr die Möglichkeit, eine 5 - Tageskarte zu erwerben. Auch eine Wochenkarte ist in Lissabon nicht erhältlich.

Tipps zur Nutzung und dem Kauf der "7 Colinas Card" und "Viva Viagem" Karte

1) Die Karte kann man am Automaten (in jeder Metro Station) kaufen. Die Automaten sind mehrsprachig (portugiesisch und englisch). Der Schalter bzw. der Kiosk der Carris auf dem "Praca da Figueira" ist nicht mehr im Betrieb. Seit Anfang März 2008 bekommt man die Karten auch beim Postamt (CTT) am Flughafen Lissabon.

2) Am Einstieg der Busse und Straßenbahnen ist neben dem Fahrer ein gelbes Gerät angebracht, an dem man die Gültigkeit seiner Karte nachweisen muss. Dazu muss die Karte nicht in das Gerät reingeschoben, sondern lediglich an diesem vorbeigeführt werden. Das funktioniert also auch, wenn man seine Fahrkarte im Geldbeutel lässt und den ganzen Geldbeutel an das Gerät hält. War das bargeldlose Bezahlen erfolgreich, ertönt ein kurzer Ton und ein grünes Licht leuchtet auf. Sollte die Karte nicht mehr gültig sein, ertönt ein längerer Piepton und das Licht leuchtet rot auf.


3) Bewahren Sie beim Aufladen die Quittung gut auf. Manchmal funktioniert die Karte einfach nicht mehr. Mit Quittung bekommt man das Geld zurückerstattet.

 


 

 METRO (U-BAHN), BUS (OMNIBUS), STRASSENBAHN (TRAM) UND STANDSEILBAHNEN

   

Metro in Lissabon
Metro - die Untergrundbahn von Lissabon

Mit der Metro (U-Bahn) können Sie sich schnell und unabhängig vom Verkehrschaos auf den Strassen durch die Stadt bewegen.

Der Zugang zu den Zügen bzw. Bahnsteigen ist komplett durch automatische Durchgangstüren geregelt. Nur wer einen gültigen Fahrschein besitzt wird rein und auch wieder rausgelassen. Also ist auch beim Verlassen der Metrostation der Fahrausweis nötig. Deshalb den Fahrschein nicht zu früh wegwerfen!
 

Zur besseren Übersicht und Orientierung:

Download: Stadtplan mit Streckennetz des Nahverkehrs von Lissabon (jpeg, 1,5 MByte)

 

Metro U-Bahn Lissabon Gesellschaft BetreiberLinien und Streckennetz der U-Bahn Lissabon

Lissabon besitzt ein Metronetz mit 4 Linien. Es ist v.a. im Berufsverkehr die schnellste Möglichkeit, um eine größere Strecke zurückzulegen. Die Linien sind nicht, wie häufig üblich, mit Nummern sondern durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet. Leider ist nicht das ganze Stadtgebiet von Lissabon damit abgedeckt. Viele Stadtviertel v.a. im Westen der Stadt (z.B. Belém) sind nicht mit der Metro zu erreichen.

Der Lissabonner Flughafen Humberto Delgado (IATA: LIS, ICAO: LPPT) besitzt seit  Juli 2012 eine eigene Metrostation (Aeropuerto) und ist mit der roten Linie zu erreichen.
Mit den Haltestellen Oriente, Santa Apolónia und Cais do Sodré sind die wichtigsten Busbahnhöfe und Zug Bahnhöfe von Lissabon an das U-Bahnnetz angeschlossen. Viele interessante Sehenswürdigkeiten (Expo Gelände mit Ozeanarium, Colombo Einkaufszentrum) liegen zwar ein gutes Stück außerhalb der Stadt, sind aber mit der Metro bequem zu erreichen.



Blaue Line (Linha Azul) - Endstationen: Amadora Este – Santa Apolónia, 17 U-Bahnhöfe
Gelbe Linie (Linha Amarela) - Endstationen: Odivelas – Rato, 13 U-Bahnhöfe
Grüne Linie (Linha Verde) - Endstationen: Cais do Sodré – Telheiras, 13  U-Bahnhöfe
Rote Linie (Linha Vermelha) - Endstationen: São Sebastião – Aeropuerto,  12 U-Bahnhöfe

Zur besseren Orientierung finden Sie hier das Liniennetz der Metro Lissabon zum Download (.jpeg, 280kByte)
 

Metro Lissabon für Menschen mit Mobilitätsbehinderung - sind die U-Bahnhöfe barrierefrei?

Diese Frage wird mir oft per Email von Menschen gestellt, die auf den Rollstuhl angewiesen sind oder z.B. auch mit einem Kinderwagen in Lissabon unterwegs sein wollen.
Lissabon ist aufgrund der vielen engen und hügeligen Wege sowieso ein schwieriges Pflaster für Rollstuhlfahrer bzw. Menschen mit Mobilitätsbehinderung. Die U-Bahn ist leider nicht komplett barrierefrei. Die gute Nachricht: Viele Bahnhöfe, v.a. bei den neueren Linien haben Aufzüge und sind so für Rollstuhlfahrer und mit Kinderwagen gut nutzbar.
Eine Übersicht finden Sie hier:
Barrierefreie U-Bahnhöfe für Menschen mit Mobilitätsbehinderung in Lissabon (.jpdf, 330kByte)



Die barrierefreien Bahnhöfe sind mit dem Rollstuhlsymbol gekennzeichnet. Leider haben bei meinem letzten Besuch in Lissabon (ich war mit Kinderwagen unterwegs) nicht alle Aufzüge auch tatsächlich funktioniert.

 

Bus, Omnibus, Linie, Haltestelle, Lissabon

Die Stadtbusse (Omnibusse) der Carris in Lissabon

Die aktuell 92 Buslinien der Carris sind das Rückgrat des Nahverkehrs (ÖPNV) in Lissabon. Sie decken beinahe das komplette Stadtgebiet ab und sind relativ billig (Preise und Tarife siehe Kapitel oben). Ideal um durch die Stadt zu kommen und dabei trotzdem etwas zu sehen. Auch durch viele Altstadtgebiete fahren die Buslinien. Sind die Gassen zu eng, werden eben Kleinbusse eingesetzt. Der Fahrzeugpark der Omnibusse ist relativ modern ausgestattet. Gerade in den hügeligen Stadtgebieten werden die Busse von Einheimischen gerne benutzt, um auch nur 1-2 Haltestellen weiter zu fahren und somit einen mühsamen Fußmarsch bergauf zu umgehen.

Download:
Stadtplan mit Streckennetz der Buslinien von Lissabon (jpeg, 1,5 MByte)





 

Strassenbahn, Tram, Linie, HaltestelleEléctrico (Straßenbahn, Tram) in Lissabon

Die Geschichte der Lissabonner Straßenbahn beginnt schon im 19. Jahrhundert. Damals wurde sie noch von Pferden gezogen. Mit der Elektrifizierung wurde die Straßenbahn immer wichtiger und weiter ausgebaut. Bis Mitte der 40er Jahre war sie der einzige Verkehrsträger des Nahverkehrs in Lissabon. Erst die Einführung der Omnibusse läutete langsam den Niedergang der Tram ein. Heute gibt es noch 5 Linien: 12E, 15E, 18E, 25E und 28E.
Wichtig: Die Straßenbahnlinien enthalten immer den Zusatz "E", der für Eléctrico steht. Es gibt teilweise Buslinien mit derselben Nummer (ohne E), die aber eine andere Strecke bedienen.
Neben den historischen Wagen gibt es auch moderne Straßenbahnzüge.


Insider Tipp zur Straßenbahn in Lissabon:
Verpassen Sie nicht eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 28 (portugiesisch: Eléctrico 28). Sie fährt mit den alten, historischen Wagen ausschließlich durch die Altstadtviertel der Stadt und man sieht dabei die schönsten Straßen und Plätze des alten Lissabon. So ersetzt sie fast eine Stadtrundfahrt und ist zudem noch wesentlich günstiger. Wenn Sie an der Endhaltestelle aussteigen, können Sie z.B. zu Fuß ins Stadtzentrum zurücklaufen. Mit Zwischenstopp in einem Café bzw. einer Pasteleria ist das ein herrlicher Spaziergang. Mehr dazu bei: Sightseeing - Wie kann ich Lissabon entdecken?

Hinweis: Achten Sie bei einer Fahrt mit der Linie 28E auf Ihre Wertsachen. Das Gedränge in der kleinen, engen Straßenbahn könnte von Taschendieben genutzt werden! Weitere Hinweise zum Thema Sicherheit und Kriminalität in Lissabon und Portugal finden Sie hier.

 

Besonderheiten des ÖPNV in Lissabon

Neben den klassischen Verkehrsträgern Bus und Straßenbahn betreibt die Lissabonner Nahverkehrsgesellschaft Carris noch 3 Standseilbahnen und einen senkrecht fahrenden Aufzug, den Elevador de Santa Justa. Sie sind ebenfalls Teil des Nahverkehrssystems.


Seilbahnen (Ascensores) und der Aufzug Elevador de Santa Justa in Lissabon

Die drei Standseilbahnen in Lissabon (Ascensores de Lisboa) und der senkrecht fahrende Aufzug Elevador de Santa Justa werden ebenfalls von der Nahverkehrsgesellschaft Carris betrieben. Sie sind zwar auf den ersten Blick ungewöhnlich, stellen aber dennoch ein alltägliches Verkehrsmittel in Lissabon dar. Der Preis für ein Onboard 2er Ticket für den historischen Aufzug beträgt aktuell (2016) 5€.

 

Seilbahn, Standseilbahn, AscensorStandseilbahnen in Lissabon (Ascensores)

Die Geschichte der Seilbahnen in Lissabon beginnt zum Ende des 19. Jahrhunderts. Sie wurden auf den Strecken eingesetzt, die für die Pferdestrassenbahn zu steil waren. Technisch gesehen haben sie einen eigenen Elektroantrieb. Das mit den Wagen fest verbundene Seil verläuft zwischen den Schienen. Es dient dem Lastenausgleich zwischen den auf- und abwärts fahrenden Wagen. Sogar damals schon wurde an das Energiesparen gedacht. Heute sind in Lissabon drei Standseilbahnen aktiv:
Ascensor da Lavra, Höhenunterschied 43 m, Steigung bis zu 25,0 %
Ascensor da Bica, Höhenunterschied 45 m, Steigung bis zu 19,1 %
Ascensor da Glória, Höhenunterschied 48 m, Steigung bis zu 18,0 %

Ein Onboard 2er Ticket für die Standseilbahnen kostet aktuell (2016) 3,60 €.

Zur Orientierung: Stadtplan mit Standseilbahnen (Ascensor) in Lissabon (jpeg, 1,5 MByte). Die Seilbahnen sind auf diesem Plan mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet.
 

Tipp: Die Ascensores werden zur Wartung nicht in die Betriebswerkstatt gebracht, sondern vor Ort unter freiem Himmel inspiziert. Mit etwas Glück kann man bei einer großen Wartung das Innenleben der Seilbahn bestaunen.


Informationen zu:
Fähren in Lissabon - Transtejo (Fährhafen, Anlegestellen und Verbindungen)

 



Tipps zur Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Lissabon

1) Bei Bussen und den alten Straßenbahnen (meist nur ein Wagen) gilt: Vorne beim Fahrer einsteigen - hinten aussteigen! Wer sich nicht daran hält, wird vom Fahrer relativ deutlich darauf hingewiesen.

2) Gerade zu Stosszeiten bilden sich an den Haltestellen von Bus und Straßenbahn lange Schlangen. Um nicht unangenehm aufzufallen, machen Sie es wie die Portugiesen: Reihen Sie sich in der Schlange hinten ein und warten Sie geduldig!

3) Nach einer Fahrt mit der Metro ist auch zum Verlassen des Bahnsteigs der Fahrschein nötig. Deshalb diesen nicht zu früh wegwerfen!

4) Wenn Sie an einer Haltestelle für mehrere Bus- bzw. Straßenbahnlinien stehen und sehen die richtigen Linie auf Sie zufahren, winken Sie einmal mit dem Arm. Für den Fahrer ist das das Zeichen anzuhalten. Falls gerade niemand aussteigen möchte, würde er sonst nämlich einfach weiterfahren.

Nahverkehr, öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV) in Paris


 

 TAXI FAHREN IN LISSABON BZW. PORTUGAL: PREISE, KOSTEN, VOUCHER UND TIPPS

 

Taxi in Lissabon
Taxis in Lissabon - Tipps zur Benutzung bzw. bei Ärger

Falls es mit dem ÖPNV Fahrplan Lesen zu umständlich ist: Taxi fahren ist in Portugal im Vergleich zu Deutschland billiger. Die Taxis sind im Stadtbild sehr präsent und man findet relativ schnell ein freies. Eine Besonderheit: die klassische Lackierung der Taxis ist schwarz mit mintgrünem Dach. Das bei uns bekannte Taxi-Beige gibt es auch. Die Lackierung bedeutet keinen Unterschied.
Manche Taxifahrer versuchen, dem Fahrgast ein paar Euro extra abzunehmen. Tricks sind z.B. das Fahren von Umwegen.
 

Tipps um Taxibetrügern bzw. Tricksereien zu entgehen:

- Selbstsicher und routiniert wirken! Mit ein wenig Portugiesisch (Begrüßung und Nennung des Ziels) kommt man meistens ohne Tricks an sein Ziel.
- Versichern Sie sich, dass das Taxameter (Taxiuhr) auf den Startpreis gestellt ist (2016: 2,00€ tagsüber, 2,50€ nachts)

- Fahren Sie nur mit Taxameter oder Taxi Voucher (siehe unten)
- Wenn Sie dennoch Zweifel am Fahrpreis haben verlangen Sie eine schriftliche Quittung und notieren Sie sich die Fahrzeugnummer. Erwecken Sie den Anschein, dass Sie sich damit beschweren werden. Das wirkt bei manchem Fahrer Wunder.
- Wenn Sie sich vom Flughafen in Ihr Hotel fahren lassen, bitten Sie den Mitarbeiter an der Rezeption in die Diskussion mit einzusteigen. Er sollte den Fahrpreis von und zum Flughafen kennen und wird Ihnen sicher helfen.
 





Taxi fahren in Lissabon - Tarife und Kosten

In Lissabon gibt es verschiedene Tarife je nach Tageszeit und Fahrziel:

Der jeweilige Tarif ist auch auf dem Dach des Taxis sichtbar. Der Preis für eine Fahrt ohne Gepäck (das kostet pro größerem Stück 1,60€ extra) vom Flughafen in die Innenstadt liegt bei etwa 13 €.  Ist das Taxi besetzt, wird in der Anzeige auf dem Dach der aktuell eingestellte Tarif angezeigt (siehe Bild links). So ist für jeden ein "versehentlich" falsch gewählter Tarif ersichtlich. Bei freien Taxis leuchtet auf dem Schild das grüne Licht und keine Tarifanzeige.

Details zu Preisen, Tarifen und Kosten für Lissabonner Taxis für Fahrten nach Taxiuhr (*jpeg, 110kByte)




 



Taxi Voucher - Prepaid Taxi - Taxi Gutscheine

Um den Fahrgästen der Lissabonner Taxis mehr Sicherheiten im Hinblick auf den Fahrpreis zu bieten wurde zwischen dem Lissabonner Tourismusverband und der Taxifahrer Vereinigung der sog. Lisboa "Taxi Voucher" ins Leben gerufen. Im Prinzip ist das eine Prepaid Taxifahrt. Das bedeutet, Sie kaufen einen Gutschein für eine bestimmte Fahrt zum vorher festgelegten Festpreis. Der Preis für diesen Gutschein ist zwar meistens höher als wenn korrekt nach Taxometer gefahren würde, aber dafür steht er von Anfang an fest.

 




Preise für Taxi Voucher in Lissabon

Der Preis ist natürlich von der Entfernung zum Fahrtziel abhängig. Der Taxi Voucher gilt normalerweise für eine Fahrt mit bis zu 4 Personen. Alles Gepäck, das in den Kofferraum passt, ist im Preis bereits enthalten. Es kommt also nur noch ein evtl. Trinkgeld für den Fahrer dazu.

Preisbeispiele (Stand 2016):
Flughafen --> nähere Innenstadt Lissabon: 16 Euro tagsüber (Werktag), 24,50 für eine Fahrt nachts oder am Feiertag in die weitere Innenstadt
Flughafen --> Cascais, Sintra, Estoril: 53,40 Euro

 

Erfahrungsbericht aus dem Jahr 2014 von unserem Online Leser Alois K zum Taxi Voucher:

"Es stellt sich jedoch heraus das der Gutschein mit 24,-€ doppelt so teuer war wie eine reguläre Taxifahrt in die Innenstadt.
Auf der Heimreise haben wir lediglich 11,-€ vom Hotel bis zum Flughafen bezahlt. Hier sollte genau geprüft werden was günstiger ist sonst erlebt man wie wir in diesem Fall auch einen Reinfall mit dem "so sicheren Taxigutschein" den man in der Flughafenhalle am Tourismusstand erwerben kann."

 

Verwandte Themen

Nachtleben in Lissabon - Let`s party
Umgebung von Lissabon - schöne Tagesausflüge
Shopping - Einkaufen in Lissabon
Flughafen Lissabon - Lisboa Airport
Lissabon - Allgemeine Informationen
Unterkunft - Übernachtungsmöglichkeiten in Lissabon
Sightseeing - Sehenswürdigkeiten in Lissabon
Portugal - allgemeine Informationen
Buchtipps, Karten und Literatur zu Portugal und Lissabon


Portugal Lissabon Reiseführer FacebookGefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Neueste Informationen zu Portugal und Lissabon finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrem Portugal Urlaub stellen
. Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.
Andere Reisende würden sich freuen!